ATLANTICWALL MEMORIAL

Sonnenaufgang in Grenen, 25.5.2018, 05:25

Skulptur R628. Am nördlichsten Punkt von Nordjütland, wo sich Nord- und Ostsee treffen, liegt dieser ehemaligen Mannschaftsbunker. Biologische und meteorologische Gestaltungsprozesse formen ihn auf natürliche Weise um zu einem künstlichen Riff.

Zaghafte Neubesiedelung an der Strandseite.
Da das Objekt mittlerweile ständig im Wasser steht, hat sich bereits Tang angesiedelt. Das bietet Schutz für viele kleinere Meeresbewohner.
Der lange Weg zurück. Wind und Wellen haben sich weit in den 2 Meter dicken Stahlbeton hinein gefressen.
Skulptur M272 am Strand von Drachmanns Grav.
Objekt M162a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.